2.60.1 (k1952k): 1. Entwurf eines Gesetzes über den Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande über die Festsetzung einer Betriebsgrenze für ostwärts der deutsch-niederländischen Landesgrenze liegenden Steinkohlenfelder, AA

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Entwurf eines Gesetzes über den Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande über die Festsetzung einer Betriebsgrenze für ostwärts der deutsch-niederländischen Landesgrenze liegenden Steinkohlenfelder 1, AA

Fußnoten

1

Vgl. 195. Sitzung am 15. Jan. 1952 TOP C. - Der Vertragsentwurf lehnte sich an den früheren deutsch-niederländischen Staatsvertrag vom 17. Mai 1939 (RGBl. II S. 1019) an. Er sah den Kohleabbau im deutsch-niederländischen Grenzgebiet von niederländischer Seite und mit niederländischen Arbeitskräften vor, da ein wirtschaftlicher Abbau von deutscher Seite aus geologischen Gründen nicht möglich war (Vorlage des AA vom 1. Aug. 1952 in B 136/2115 und B 102/21532). - BR-Drs. Nr. 351/52. - BT-Drs. Nr. 3710. - Gesetz vom 9. April 1953 (BGBl. II S. 119).

Extras (Fußzeile):