2.7.6 (k1952k): 5. Dienstraumbedarf des Bundesministeriums für Wirtschaft, BMWi

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Dienstraumbedarf des Bundesministeriums für Wirtschaft, BMWi

Dr. Westrick begründet die Vorlage des Bundesministers für Wirtschaft 11. Der Bundesminister für Wohnungsbau widerspricht 12. Auf Anregung des Bundesministers der Finanzen soll die Angelegenheit möglichst im Benehmen zwischen ihm und den beiden beteiligten Ressorts beschleunigt geregelt werden 13.

Fußnoten

11

Vgl. 96. Sitzung am 15. Sept. 1950 TOP 6. - Der BMWi, dessen Diensträume gemeinsam mit denen des BMWo in der ehemaligen Gallwitz-Kaserne in Bonn-Duisdorf untergebracht waren, hatte mit Vorlage vom 19. Jan. 1952 (B 136/1841) um eine sofortige anderweitige Unterbringung des BMWo gebeten. Seine Forderung hatte er vor allem damit begründet, daß er durch neue Aufgaben (Bildung der Schuman-Plan Abteilung, Übertragung des Geld- und Kreditwesens) dringend zusätzlichen Büroraum benötige.

12

Der BMWo hatte in seiner Vorlage vom 31. Jan. 1952 (ebenda) darauf hingewiesen, er sei zu einer Räumung seiner Diensträume nicht in der Lage, da der BMF die ihm gegebene Zusage, für sein endgültiges Unterkommen im Jahre 1951 zu sorgen (vgl. 124. Sitzung am 19. Jan. 1951 TOP 10) nicht eingehalten habe.

13

Fortgang 235. Sitzung am 15. Juli 1952 TOP 6.

Extras (Fußzeile):