2.70.9 (k1952k): 9. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 8). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

9. Personalien

Die Personalvorschläge betreffend Dr. Barth 29, Dr. Möller 30, Haupt 31, Koester 32 und Dolzmann 33 finden die Billigung des Kabinetts 34. Die Beschlußfassung über die übrigen Personalvorschläge wird zurückgestellt, soweit sie Beamte des Auswärtigen Dienstes betreffen 35 wegen Abwesenheit des Bundeskanzlers und soweit es sich um Direktor Dr. Lücke handelt, weil die Rechtslage vom Bundesminister des Innern noch geklärt werden soll 36.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgt TOP A dieser Sitzung.]

Fußnoten

29

Dr. Eberhard Barth (geb. 1897). 1925-1941 RMWi, 1941-1945 Generalinspektion für Wasser und Energie (Ministerialdirigent und Ableitungsleiter); 1946-1952 Generaldirektion für Binnenschiffahrt und BMV (1950 Ministerialrat).

30

Dr. Adolf Möller (geb. 1897). 1934-1945 Oberkommando der Reichskriegsmarine (1942 Ministerialdirigent); seit 1949 BMM.

31

Helmut Haupt (geb. 1905). 1937-1939 Landgerichtsrat in Halle, 1940-1942 Reichsjustizministerium, 1943-1945 Reichsverwaltungsgericht und Reichskriegsschädenamt (1944 Oberverwaltungsrichter); seit Sept. 1950 BMF.

32

Hugo Koester (geb. 1898). 1936-1945 beim Generalinspekteur für das deutsche Straßenwesen, Abt. Reichsautobahnen (1943 Ministerialdirigent); seit 1946 (Ministerialrat) Straßenverkehrs-Generaldirektion, Hauptverwaltung der Straßen, Verwaltung für Verkehr und anschließend Abteilung Straßenbau im BMV; Ministerialdirigent (1952-1960) und Ministerialdirektor (1960-1963).

33

Karl Dolzmann (geb. 1893). 1936-1945 Reichsgruppe Energiewirtschaft (Abteilungsleiter); 1950-1952 Kreisbauamt Neuruppin.

34

Die Vorschläge sahen vor, Barth zum Ministerialdirigenten im Bundeskanzleramt - Dienststelle Blank -, Möller und Haupt zu Ministerialräten im BMM und BMF zu ernennen. Dolzmann sollte eine Stelle als übertariflicher Angestellter im BMWi besetzen.

35

Siehe 252. Sitzung am 10. Okt. 1952 TOP 9.

36

Vgl. 207. Sitzung am 14. März 1952 TOP 11. - Niklas hatte seinen Antrag dahin geändert, daß die Dienstzeit für Lücke nur noch bis zum 30. Sept. 1952 verlängert werden sollte. (Vorlage des BML vom 16. Sept. 1952 in B 134/3359). - Der Antrag wurde am 23. Jan. 1953 abgelehnt (siehe 271. Sitzung am 23. Jan. 1953 TOP 10).

Extras (Fußzeile):