2.11 (k1955k): 73. Kabinettssitzung am 2. März 1955

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

73. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 2. März 1955

Teilnehmer: Adenauer, Blücher, Neumayer, Schäffer, Erhard, Lübke, Storch, Seebohm, Balke, Preusker, Oberländer, Kaiser, Hellwege, Tillmanns, Schäfer, Kraft; Bleek, Globke, Hallstein; Klaiber; von Eckardt, Forschbach; Selbach, Kilb; Bernard 1 (bis 12.30 Uhr zu TOP A, B und 5); Blank; Vocke 2 (bis 12.30 Uhr zu TOP A, B und 5). Protokoll: Pühl.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 13.45 Uhr

Außerhalb der Tagesordnung werden folgende Fragen erörtert:

[Es folgen TOP A und B dieser Sitzung.]

Fußnoten

1

Karl George Bernard (1890-1972). 1920 am Reichswirtschaftsgericht, 1929 im Reichs- und Preußischen Wirtschaftsministerium, 1931 Ministerialrat, 1935 entlassen, 1936-1948 Vorstandsmitglied der Frankfurter Hypothekenbank, 1947 Mitglied der Sonderstelle Geld und Kredit bei der Verwaltung für Finanzen des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, 1948-1957 Vorsitzender des Zentralbankrats der Bank deutscher Länder.

2

Dr. Wilhelm Vocke (1886-1973). Jurist. 1913 Reichsamt des Innern, 1919 Direktoriumsmitglied der Deutschen Reichsbank, 1939 entlassen; 1945 Leiter der Reichsbankstelle in der britischen Besatzungszone, 1948-1957 Präsident des Direktoriums der Bank deutscher Länder, 1950 Wahl in den Verwaltungsrat der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). - Vgl. Vocke, Memoiren.

Extras (Fußzeile):