2.17.2 (k1955k): B. Zugehörigkeit des Erzbistums Breslau

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Zugehörigkeit des Erzbistums Breslau]

Schließlich weist der Bundeskanzler auf das kürzlich erschienene, vom Vatikan herausgegebene kirchliche Jahrbuch hin, in welchem das Erzbistum Breslau als zu Deutschland gehörig aufgeführt ist mit den Suffragansitzen Berlin und Ermland und der Freien Prälatur Schneidemühl 5.

Vor Eintritt in die Tagesordnung werden folgende Fragen behandelt:

[Es folgen TOP C bis F dieser Sitzung.]

Fußnoten

5

Siehe Kirchliches Handbuch. Amtliches statistisches Jahrbuch der katholischen Kirche Deutschlands. Band XXIV, 1952-56, S. 36, 195 und 199.

Extras (Fußzeile):