2.21 (k1955k): 81. Kabinettssitzung am 13. Mai 1955

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 8). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

81. Kabinettssitzung
am Freitag, den 13. Mai 1955

Teilnehmer: Adenauer (bis 12.30 Uhr und ab 13.10 Uhr 1), Blücher, Schröder, Neumayer, Schäffer, Erhard, Storch, Balke, Preusker, Oberländer, Kaiser, Wuermeling (bis 12.30 Uhr), Tillmanns (bis 13.00 Uhr), F. J. Strauß, Schäfer, Kraft (bis 12.30 Uhr); Bergemann, Bleek, Globke, Hallstein, Ripken, Sonnemann, Westrick; Klaiber; Forschbach; Selbach, Kilb; zu TOP 4 Abs und Bernard; Blank; bis 12.30 Uhr die Mitglieder des Bundestages von Brentano, Dollinger 2, Euler 3, Hoogen 4, Klötzer 5, Lenz 6, Mende, von Merkatz, Mocker, Schneider 7, Seiboth 8 und Stücklen; Vockel (bis 13.00 Uhr). Protokoll: Haenlein.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 14.30 Uhr

Fußnoten

1

Laut Terminkalender traf Adenauer um 12.30 Uhr mit BT-Präsident Gerstenmaier zusammen und war um 13.10 Uhr wieder im Kabinett (StBKAH I/04.06).

2

Dr. Werner Dollinger (geb. 1918). 1953-1990 MdB (CSU), seit 1953 im Vorstand der CDU/CSU-Fraktion, 1961-1962 CSU-Landesgruppenchef, 1956-1958 Mitglied der Gemeinsamen Versammlung der EGKS; 1962-1966 BMSchatz, 1966-1969 BMP, 1975 Leiter des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU, 1980-1982 Vorsitzender des BT-Wirtschaftsausschusses, 1982-1987 BMV.

3

August-Martin Euler (1908-1966). 1949-1958 MdB (FDP, FVP, DP), 1951-1952 Vorsitzender der FDP-BT-Fraktion, 1950 und 1952-1956 stellvertretender Vorsitzender der FDP-BT-Fraktion.

4

Matthias Hoogen (1904-1985). 1932-1940 Rechtsanwalt, 1940-1945 Militärdienst; 1948-1956 Bürgermeister von Kempen/Niederrhein; 1947-1949 Mitglied des Frankfurter Wirtschaftsrates; 1949-1964 MdB (CDU), 1953-1964 Vorsitzender des BT-Ausschusses für Rechtswesen und Verfassungsrecht, 1964-1970 Wehrbeauftragter des BT.

5

Dr. Otto Friedrich Wilhelm Klötzer (1914-1976). Jurist. 1946 Flüchtlingskommissar in Kulmbach; Mitbegründer des BHE Oberfranken, 1953-1957 MdB (BHE), 1955-1957 Parlamentarischer Geschäftsführer der GB/BHE-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender des BT-Ausschusses für Lastenausgleich.

6

Dr. Otto Lenz (1903-1957). 1928-1938 im preußischen und später Reichsinnenministerium; 1945 Mitbegründer der CDU in Berlin, 1951-1953 StS im Bundeskanzleramt, 1953-1957 MdB.

7

Herbert Schneider (geb. 1915). 1939-1945 Offizier. Seit 1947 Mitglied der Bremer Bürgerschaft (DP), 1952-1953 Generalsekretär der Bundes-DP, 1954-1961 Landesvorsitzender in Bremen, 1953-1961 MdB, 1957-1961 Vorsitzender der DP-BT-Fraktion, 1958 stellvertretender, 1961-1962 Bundesvorsitzender der DP; 1962-1969 Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie; 1969-1972 MdB (CDU).

8

Frank Seiboth (geb. 1912). Journalist. 1939-1942 Soldat, 1942-1945 beim Bodenamt in Prag, 1945-1948 in der CSSR interniert. 1950 Redakteur, 1951-1953 Chefredakteur des „Wegweisers der Heimatvertriebenen"; 1958-1962 Bundesvorsitzender des BHE bzw. seit 1961 der GDP, 1953-1957 MdB, 1958-1966 MdL Hessen; 1967 Übertritt zur SPD und StS im Landwirtschaftsministerium von Hessen.

Extras (Fußzeile):