2.32.22 (k1955k): J. Aufruf des Kuratoriums „Unteilbares Deutschland"

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[J. Aufruf des Kuratoriums „Unteilbares Deutschland"]

Schließlich erörtert das Kabinett den Aufruf des Kuratoriums „Unteilbares Deutschland", am 18. Juli eine allgemeine Verkehrs- und Arbeitsstille von zwei Minuten durchzuführen 47.

Min.Dirigent Forschbach wird beauftragt, in der heutigen Pressekonferenz bekanntzugeben, daß die Bundesregierung diesen Aufruf unterstütze 48.

Fußnoten

47

Mit dem Aufruf für den Tag des Beginns der Genfer Konferenz sollte das deutsche Volk seinen Willen zur Wiedervereinigung bekunden. Siehe den Text des Aufrufs und das Schreiben des Vorsitzenden des Kuratoriums, Paul Löbe, an Adenauer vom 1. Juli 1955 in B 136/6561. - Ferner Schreiben Kaisers an Kardinal Joseph Frings vom 6. Juli 1955 (N 1018/9).

48

Forschbach teilte der Presse mit, der Aufruf werde auch vom DGB, der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände, den kommunalen Spitzenverbänden, den politischen Parteien und den beiden christlichen Kirchen unterstützt (B 145 I/51). Zur Durchführung des Aufrufs vgl. FAZ vom 19. Juli 1955 („Gottesdienste, Schweigemärsche, Appelle"). Vgl. auch das Dankschreiben Löbes an Adenauer vom 21. Juli 1955 in B 136/6561.

Extras (Fußzeile):