2.44.12 (k1955k): B. Stellungnahme der Bundesregierung zu den Moskauer Vereinbarungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Stellungnahme der Bundesregierung zu den Moskauer Vereinbarungen]

Unter Vorsitz des Bundeskanzlers wird sodann außerhalb der Tagesordnung die vor dem Bundestag über die Moskauer Verhandlungen abzugebende Regierungserklärung erörtert 42.

Fußnoten

42

Vgl. Sondersitzung am 19. Sept. 1955 TOP 1. - Seebohm notierte hierzu: „Adenauer, von Brentano, Hallstein kommen; sie haben Erklärungen vorbereitet für Bundesrat und gesamtdeutschen Ausschuß heute, Bundestag morgen. Verhandlungen über gemeinsame Erklärung im Bundestag CDU/SPD. Vereinbarung DDR/Sowjets: Bericht Brentano" (N 1178/8d). - Zur Regierungserklärung des Bundeskanzlers vom 22. Sept. 1995 vgl. Stenographische Berichte Bd. 26, S. 5643-5647; Druck des Textes (BT-Drs. Nr. 1685) in Bulletin vom 23. Sept. 1955, S. 1493-1496. - Fortgang zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der UdSSR vgl. 108. Sitzung am 30. Nov. 1955 TOP A (Außenpolitische Lage), zur Frage der Kriegsgefangenen vgl. 100. Sitzung am 14. Okt. 1955 TOP D (Hilfsmaßnahmen für Rußlandheimkehrer) und zur Bewertung der Verhandlungsergebnisse im Westen vgl. Sondersitzung am 11. Okt. 1955 TOP B (Bericht über die Außenministerkonferenz in New York).

Extras (Fußzeile):