2.59.3 (k1955k): C. Aufstellung deutscher Streitkräfte

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C. Aufstellung deutscher Streitkräfte]

Der Bundesminister der Finanzen erwähnt, daß die New York Times ihn dafür verantwortlich mache, daß sich die Aufstellung der deutschen Streitkräfte verzögere 7. Das Gegenteil sei richtig. Er selbst und die Fraktion der CDU/CSU wünschten größte Beschleunigung. Der Vizekanzler bezeichnet eine sofortige Aussprache zwischen den Koalitionsfraktionen über diese Fragen, insbesondere die Termine der Verabschiedung der Gesetze, als notwendig. Er weist darauf hin, daß ein derartiges Koalitionsgespräch für Samstag, den 19. 11., vorgesehen sei 8.

Fußnoten

7

Die FAZ hatte am 14. Nov. 1955 („Stimmen der Anderen: Verspätet") einen Artikel der New York Times vom 31. Okt. 1955 („Rep. Hays, Tosses His Weight'") referiert, demzufolge die Aufstellung der Bundesdeutschen Streitkräfte dadurch behindert würde, daß Schäffer unzureichende Mittel zur Verfügung stelle. Unterlagen in B 126/51520. - Vgl. hierzu 95. Sitzung am 31. Aug. 1955 TOP A und Sondersitzung am 11. Okt. 1955 TOP C (NATO-Fragebogen).

8

Vgl. 109. Sitzung am 14. Dez. 1955 TOP 2.

Extras (Fußzeile):