2.60.4 (k1955k): D. Feiern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D. Feiern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräber]

Der Bundesminister für Arbeit bringt sein Bedauern zum Ausdruck, daß bei der Feier des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge am 13. November im Plenarsaal des Bundestages der in den Konzentrationslagern Verstorbenen nicht ausdrücklich gedacht worden sei 5. Der Vizekanzler betont, daß er an diesem Tage in seiner Berliner Rede die in den Konzentrationslagern Verstorbenen ausdrücklich erwähnt habe 6. Der Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates erklärt, daß bei der Feier im Plenarsaal des Bundestages dem Sinne nach auch der in den Konzentrationslagern Verstorbenen gedacht worden sei. Der Vizekanzler faßt die Erörterung dieses Punktes dahin zusammen, daß man sich gesinnungsmäßig in dieser Frage völlig einig sei, daß man allerdings künftige Veranstaltungen in dieser Richtung besser vorbereiten müsse. Die Bundesminister für Arbeit und für Verkehr sowie Bundesminister Dr. Schäfer weisen auf den schlechten Zustand der Gräber der in den Konzentrationslagern Verstorbenen hin. Das Kabinett bittet den Bundesminister des Innern, möglichst bald über den Zustand dieser Gräber Bericht zu erstatten 7.

Fußnoten

5

Vgl. die Ansprache von BMI Schröder in Bulletin vom 15. Nov. 1955, S. 1805 sowie die Ansprachen von Kardinal Frings und Bischof Dibelius in Bulletin vom 22. Nov. 1955, S. 1836-1838.

6

Vgl. Bulletin vom 18. Nov. 1955, S. 1818 f.

7

Nicht ermittelt.

Extras (Fußzeile):