2.64.10 (k1955k): J. Fall John

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 8. 1955Theodor Heuss und Franz-Josef StraußBundestagspräsident Eugen Gerstenmaier vereidigt Hans-Joachim von MerkatzPlakat: Wir wollen ein ehrliches Europa. CDU SaarBundesverteidigungsminister Blank, die Generäle Adolf Heusinger und Hans Speidel

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[J. Fall John]

Der Bundesminister des Innern teilt dem Kabinett mit, daß die Vernehmungen von Dr. John noch anhalten 28. Der Oberbundesanwalt habe einen neuen Haftbefehl beantragt. Er persönlich beabsichtige nicht, vor Abschluß der Vernehmungen gegenüber der Öffentlichkeit irgendwelche Erklärungen abzugeben. Nach seiner Auffassung ginge die Staatsraison vor der Sensationslust. Der Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates unterstreicht die Ausführungen des Bundesministers des Innern und regt an, gegenüber der Presse zu sagen, es sei die Auffassung der Bundesregierung, daß einstweilen die Justiz das Wort habe. Das Kabinett stimmt dieser Sprachregelung zu 29.

Extras (Fußzeile):