2.19 (k1960k): 106. Kabinettssitzung am 6. Mai 1960

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

106. Kabinettssitzung
am Freitag, dem 6. Mai 1960

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, von Brentano, Schröder, Schäffer (ab 11.15 Uhr), Etzel (ab 10.15 Uhr), Schwarz, Stücklen, Lücke, Wuermeling, Wilhelmi (bis 11.00 Uhr); Globke, Claussen, Hopf, Seiermann, Nahm, Thedieck, Busch; Weber (BMBR), Nöller (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt; ab 10.20 Uhr). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: nach 11.35 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Besetzung von zwei deutschen Auslandsvertretungen

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 22. April 1960 (AB - 14004 - 538/60 II geh.) und vom 30. April 1960 (AB - 14004 - 563/60 II geh.).

3.

Gestaltung des 17. Juni 1960

Vortrag des BMI.

4.

Entwurf eines Gesetzes über die Berechnung strafrechtlicher Verjährungsfrist

Vorlage des BMJ vom 25. April 1960 (4000/6 - 0 - 20 192/60).

Extras (Fußzeile):