2.20 (k1960k): 107. Kabinettssitzung am 18. Mai 1960

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

107. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 18. Mai 1960

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schäffer, Etzel, Schwarz, Blank, Strauß (ab 10.25 Uhr), Seebohm, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Wilhelmi; Globke, van Scherpenberg, von Lex, Hopf (ab 10.25 Uhr), Steinmetz, Nahm, Thedieck; von Eckardt (BPA; ab 12.10 Uhr), Krueger (BPA; ab 10.00 Uhr), Nöller (Bundespräsidialamt), Dreher (BMJ; ab 10.10 Uhr), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Stolzhäuser.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: nach 12.30 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 4. Mai 1960 (AB - 14004 - 580/60 II geh.).

3.

Deutschland-Verlag GmbH Berlin

Vorlage des BMG vom 7. März 1960 (Z 3 - 15019 - 1/60 str. Geh.).

4.

Entwurf eines Strafgesetzbuches

Vorlagen des BMJ vom 12. und 27. April 1960 (4005/2 - 28099/60).

5.

Vorschlag für die Bestellung eines Mitgliedes des Direktoriums der Deutschen Bundesbank; hier: Wiederbestellung von Herrn Dr. Eduard Wolf

Vorlage des BMWi vom 5. Mai 1960 (VI A 2 - 13 322/60).

Einleitend bittet der Bundeskanzler um eine beschleunigte Beratung der Tagesordnung, weil er das Kabinett noch über die letzten Ereignisse der Gipfelkonferenz zu unterrichten beabsichtige 1.

Fußnoten

1

Vgl. TOP A dieser Sitzung.

Extras (Fußzeile):