2.24 (k1960k): 111. Kabinettssitzung am 22. Juni 1960

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

111. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 22. Juni 1960

Teilnehmer: Adenauer (bis 11.05 Uhr 1), von Brentano (bis 10.45 Uhr), Schröder, Schäffer (Vorsitz ab 11.05 Uhr), Etzel, Schwarz, Blank, Strauß, Seebohm, Stücklen, Lücke, von Merkatz, Wuermeling; Westrick, Hopf, Nahm, Thedieck, Cartellieri, Busch; von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Vialon (Bundeskanzleramt), Nöller (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt; bis 11.05 Uhr). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.45 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen vom 14. Dezember 1957 über Rüstungskontrollmaßnahmen der Westeuropäischen Union

Vorlage des AA vom 2. Juni 1960 (500 - 84 - 37/1).

3.

Leistungen für Opfer von Menschenversuchen in Ländern, mit denen die Bundesrepublik keine diplomatischen Beziehungen hat

Vorlage des AA vom 16. Juni 1960 (501 - 80 - 193/60 geh.).

4.

Sonderregelung für ernährungswirtschaftliche Erzeugnisse der deutschen Veredelungswirtschaft; hier: Anwendung des Artikels 226 EWG-Vertrag

Vorlage des BML vom 20. Juni 1960 (VII A 3 - 7092.6 - 347/60 Kab.Nr. 243/60).

5.

Kartoffelpreise

Vortrag des BML.

Fußnoten

1

Laut Tageskalender fuhr Adenauer um 11.15 Uhr zu einer Beisetzung nach Köln (B 136/20687).

Extras (Fußzeile):