2.27.3 (k1960k): C. Rede des Bundeskanzlers zum „Ostpreußentag" in Düsseldorf

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Rede des Bundeskanzlers zum „Ostpreußentag" in Düsseldorf

Der Bundeskanzler führt hierzu aus, ihm sei nahegelegt worden, diese Gelegenheit zu benutzen, um Ulbricht zu antworten 6. Er betont, daß er hieran nicht denke 7.

Fußnoten

6

Angesprochen ist offenbar die Rede Ulbrichts auf der Bezirksdelegiertenkonferenz Leipzig der SED am 28. Mai 1960, in der er u. a. Adenauer für das Scheitern der Pariser Gipfelkonferenz mitverantwortlich gemacht hatte (Auszüge abgedruckt in DzD IV 4/2, S. 1125-1137).

7

Die Landsmannschaft Ostpreußen hatte Adenauer um eine Ansprache anlässlich ihres Bundestreffens in Düsseldorf am 10. Juli 1960 gebeten (Schreiben des Sprechers der Landsmannschaft Alfred Gille an Adenauer vom 5. Mai 1960 und Unterlagen zur Vorbereitung der Rede in B 136/6789). - Vgl. die Rede Adenauers in Bulletin Nr. 126 vom 12. Juli 1960, S. 1257 f.

Extras (Fußzeile):