2.28 (k1960k): 114. Kabinettssitzung am 13. Juli 1960

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

114. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 13. Juli 1960

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Schäffer, Schwarz, Blank, Seebohm, Stücklen, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Wilhelmi; van Scherpenberg, Ernst, Thedieck; von Eckardt (BPA), Mercker (Bundeskanzleramt), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Glaesser (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Bachmann.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.00 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Zweites Fernsehen, Besprechung des Ergebnisses der Verhandlungen mit den Ministerpräsidenten der Länder

Vorlage des BMI vom 27. Juni 1960 (III 5 - 373/60 geh.).

3.

Entwurf eines Fünften Gesetzes zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wiedergutmachung nationalsozialistischen Unrechts für Angehörige des öffentlichen Dienstes

Vorlage des BMI vom 30. Juni 1960 (II W I - 1254/60).

4.

Interzonenhandel, Warenlisten 161, hier: Bezug von Vieh und Fleisch sowie Zucker aus den Währungsgebieten der DM-Ost

Vorlage des BML vom 20. Juni 1960 (VII B 5 - 7662 - Kab.Nr. 164/60 VS-Vertr.).

5.

Briefmarken mit gesamtdeutschen Motiven

Gemeinsame Vorlage des BMG (I 7 - 666.2 - 12 556/60) und des BMP (I M I 2040 - 1) vom 6. Juli 1960.

Extras (Fußzeile):