2.36 (k1960k): 121. Kabinettssitzung am 14. September 1960

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

121. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 14. September 1960

Teilnehmer: Erhard, Schröder, Etzel, Schwarz, Blank, Seebohm, Stücklen, Lücke, Lemmer, Wuermeling, Wilhelmi; Globke (bis 11.02 Uhr und ab 11.25 Uhr), Carstens, Hopf, Nahm; Weber (BMBR), Krueger (BPA), Nöller (Bundespräsidialamt). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.35 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Gesetzentwurf zu dem Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande zur Regelung von Grenzfragen und anderen zwischen beiden Ländern bestehenden Problemen (Ausgleichsvertrag)

Vorlage des AA vom 30. Aug. 1960 (204 - Del.82.30 - 94.17 - 24.89/60).

3.

Kernenergie; Internationale Atomenergie-Organisation in Wien; hier: Deutsche Kandidatur für den Sitz „Westeuropa" im Gouverneursrat

Vorlage des AA vom 3. Sept. 1960 (202 - 81.11/5/2122/60).

4.

Personallage bei der Deutschen Bundespost

Vorlagen des BMP vom 18. Aug. 1960 (III Ga 8434 - O/Bes.) und des BMF vom 5. Sept. 1960 (II B/7 - PM 0510 - 27/60).

Vor Eintritt in die Tagesordnung spricht der Stellvertreter des Bundeskanzlers dem Bundesminister des Innern zu dessen 50. Geburtstag 1 die Glückwünsche des Kabinetts aus.

Fußnoten

1

Am 11. Sept. 1960.

Extras (Fußzeile):