2.39.3 (k1960k): C. Besuch des stellvertretenden sowjetischen Handelsministers

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Besuch des stellvertretenden sowjetischen Handelsministers

Der Bundeskanzler bittet den Bundesminister des Auswärtigen, bei den bevorstehenden Verhandlungen mit dem stellvertretenden sowjetischen Handelsminister auf die allgemeine politische Situation gebührend Rücksicht zu nehmen 5.

Fußnoten

5

Zum Handels- und Seeschifffahrtsabkommen mit der Sowjetunion vom 25. April 1958 siehe 29. Sitzung am 18. Juni 1958 TOP 5 (Kabinettsprotokolle 1958, S. 284 f.). - Für die Zeit vom 18. Okt. bis 12. Dez. 1960 waren Verhandlungen in Bonn über eine Verlängerung des Abkommens unter der Leitung des stellvertretenden Außenhandelsministers Sergej A. Borissow und des Staatssekretärs van Scherpenberg anberaumt worden. - Aufzeichnungen des AA vom 19. und 20. Okt. 1960 über die Vorbesprechungen mit der sowjetischen Delegation unter der Leitung von W. M. Winogradow, dem Leiter der Abteilung für den Handel mit westlichen Ländern, am 18. und 19. Okt. 1960 in AA B 1, Bd. 127, und in AA B 63, Bd. 210, zu den Handelsvertragsverhandlungen vgl. Schlarp, Konfrontation, S. 273-289. - Fortgang 124. Sitzung am 12. Okt. 1960 TOP B (Ministerbesprechung).

Extras (Fußzeile):