2.10.3 (k1963k): C. Brief der Bergarbeiter-Gewerkschaft

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Brief der Bergarbeiter-Gewerkschaft

Unter Bezug auf einen Brief bittet der Bundeskanzler das Kabinett für die kommende Kabinettsitzung - am nächsten Donnerstag - sich auf eine Erörterung über Grundsatzfragen der Energiepolitik Gedanken zu machen und vorzubereiten 5.

Fußnoten

5

Siehe 57. Sitzung am 12. Dez. 1962 TOP 2 (Kabinettsprotokolle 1962, S. 532-534). - Vgl. das Schreiben der Vorsitzenden der IG Bergbau und Energie Heinrich Gutermuth und Heinz Kegel an Adenauer vom 19. Febr. und die Stellungnahme des BMWi vom 28. März 1963 in B 136/7640. - Angesichts weiterer geplanter Zechenstilllegungen hatten Gutermuth und Kegel in ihrem Schreiben die liberale Energiepolitik Erhards kritisiert und eine Kurskorrektur zugunsten des deutschen Steinkohlenbergbaus gefordert. So sollten u. a. Erhards Zusagen aus der Bundestagsdebatte am 16. Mai 1962 eingehalten, d. h. eine Kohlenförderung von jährlich 140 Millionen t gesichert und die Öleinfuhr lizenziert werden (vgl. die Stenographischen Berichte, Bd. 51, S. 1258-1298). - Fortgang 67. Sitzung am 7. März 1963 TOP 2.

Extras (Fußzeile):