2.16.1 (k1963k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen der Anlagen 1, 2 und 3 zu Punkt 1 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis und beschließt dementsprechend 1.

Fußnoten

1

Nach Anlage 1 sollten im Bereich des BMVtg Oberstarzt Dr. Kurt Groeschel zum Generalarzt, Kapitän zur See Karl Hetz zum Flottillenadmiral, Oberst Walter Prilipp zum Brigadegeneral, ferner ein Ministerialdirigent und vier Oberste sowie im BMI ein Ministerialdirigent ernannt werden. Der Nachtrag zu Anlage 1 enthielt die Vorschläge zur Ernennung eines Ministerialrats im BMWi und für den Bereich des BMVtg von Kurt Kuhlmey, Kurt Gustav Nagel und Friedrich Carl Schlichting jeweils zum Generalmajor sowie von Herbert Wehnelt zum Brigadegeneral. In Anlage 2 war vorgeschlagen, Dr. Albert Mösl zum Bundesrichter beim Bundesgerichtshof zu ernennen. Anlage 3 enthielt den Vorschlag des BMVt, die Beurlaubung des Ministerialdirigenten Werner Middelmann ab 1. Mai 1963 für weitere fünf Jahre zur Fortführung seiner Aufgaben als Regionaldirektor für den Nahen Osten beim Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) in Beirut zu verlängern.

Extras (Fußzeile):