2.23 (k1963k): 78. Kabinettssitzung am 29. Mai 1963

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

78. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 29. Mai 1963

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Höcherl, Bucher, Dahlgrün, Schwarz, Blank, von Hassel, Stücklen, Mischnick, Barzel (bis 12.30 Uhr), Heck, Dollinger (bis 12.30 Uhr), Schwarzhaupt; Bülow, Ernst, Thedieck, Cartellieri, Vialon; von Hase (BPA), Mercker (Bundeskanzleramt), Jansen (AA), Weber (BMBR), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Niebel (BPA), von Eckardt (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin), Selbach (Bundeskanzleramt), Schnippenkötter (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Bechtolsheim.

Beginn: 12.00 Uhr

Ende: 14.07 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Rechtsanwaltsversicherungsgesetzes

Vorlage des BMA vom 20. Mai 1963 (IV b 3 - 6511 - 354/63).

Extras (Fußzeile):