2.24.3 (k1963k): B. Besuch des französischen Staatspräsidenten de Gaulle

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B. Besuch des französischen Staatspräsidenten de Gaulle]

Außerhalb der Tagesordnung weist der Bundeskanzler auf den bevorstehenden Besuch des französischen Staatspräsidenten hin. De Gaulle werde, soweit bekannt, von 5 Fachministern begleitet werden. Der Bundesminister des Auswärtigen hält es für notwendig, daß die Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, für Wirtschaft und der Finanzen rechtzeitig vor dem Besuch de Gaulles dem Kabinett Vorschläge für die Position machen sollen, die die Bundesrepublik Deutschland in der Agrarpolitik auf längere Sicht international einnehmen wolle. Gegen diesen Vorschlag erhebt sich kein Widerspruch 13.

Fußnoten

13

Siehe 76. Sitzung am 16. Mai 1963 TOP A. - Für den 4. und 5. Juli 1963 waren in Bonn die ersten nach dem deutsch-französischen Vertrag vorgesehenen Konsultationsgespräche anberaumt worden. Die Ressortbesprechung zur Vorbereitung der agrarpolitischen Gespräche fand am 2. Juli 1963 statt. Vgl. dazu die Aufzeichnung des AA vom 3. Juli 1963 in AA B 53-IIIA2, Bd. 76, weitere Unterlagen in AA B 53-401, Bd. 376, sowie den Vermerk des BMWi vom 29. Juni 1963 in B 102/64783.

Extras (Fußzeile):