2.32 (k1963k): 87. Kabinettssitzung am 8. August 1963

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

87. Kabinettssitzung
am Donnerstag, dem 8. August 1963

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Bucher, Dahlgrün, Schwarz, Blank, von Hassel, Seebohm, Lücke, Barzel, Niederalt, Heck, Dollinger, Scheel (ab 11.20 Uhr), Schwarzhaupt, Krone; Globke, Westrick, Carstens, Hölzl, Hopf, Bornemann, Nahm, Thedieck, Cartellieri, Vialon; Herwarth von Bittenfeld (Bundespräsidialamt; ab 11.20 Uhr), von Hase (BPA), Krueger (BPA), von Eckardt (Beauftragter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin), Foertsch (Generalinspekteur der Bundeswehr), Einsiedler (Bundespräsidialamt; bis 11.20 Uhr), Selbach (Bundeskanzleramt), Osterheld (Bundeskanzleramt), Grundschöttel (Bundeskanzleramt). Protokoll: Hornschu.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.20 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Bericht über Besprechung McNamara und grundsätzliche Verteidigungsfragen

Vortrag des BMVtg.

2.

Der Moskauer Vertrag und seine Auswirkungen.

3.

Personalien

Gemäß Anlage.

4.

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Landbeschaffungsgesetzes

Vorlage des BMI vom 12. Juli 1963 (VII A 6 - 76250/6 - 300/63).

Extras (Fußzeile):