2.37.9 (k1963k): E. Außenpolitische Lage

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Außenpolitische Lage

Der Bundesminister des Auswärtigen gibt dem Kabinett einen Überblick über die außenpolitische Lage und den Inhalt und die Ergebnisse seiner in jüngster Zeit geführten außenpolitischen Gespräche 21.

Fußnoten

21

Schröder hatte zuletzt am 17. Sept. 1963 mit dem französischen Außenminister Couve de Murville über Fragen der Fusion der europäischen Institutionen, über die Vereinheitlichung der Agrarmärkte und den gemeinsamen Außenzoll in Bezug auf die 1964 bevorstehenden Verhandlungen über eine Zollsenkungsrunde verhandelt. Ferner waren das Teststopp-Abkommen, die multilaterale Atomstreitmacht und die Wiedervereinigung erörtert worden. Vgl. dazu die Runderlasse Lahrs vom 18. Sept. 1963 in AAPD 1963, S. 1139-1143, ferner die Konferenzmappe für die Besprechungen in AA B 130, Bd. 8436.

Extras (Fußzeile):