2.40 (k1963k): 94. Kabinettssitzung am 9. Oktober 1963

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

94. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 9. Oktober 1963

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, Schröder, Höcherl, Bucher, Dahlgrün, Schwarz, Blank, von Hassel, Seebohm, Stücklen, Lücke (bis 12.20 Uhr), Mischnick (bis 12.50 Uhr), Barzel, Niederalt, Heck, Lenz, Dollinger, Schwarzhaupt, Krone (8.00 Uhr bis 12.45 Uhr); Globke, Westrick, Carstens, Lahr, Vialon; Herwarth von Bittenfeld (Bundespräsidialamt), von Hase (BPA), Krueger (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Osterheld (Bundeskanzleramt), Schnippenkötter (Bundeskanzleramt). Protokoll: Loosen.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.57 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Entwurf eines Gesetzes über die Gewährung von Weihnachtszuwendungen

Vorlage des BMI vom 3. Okt. 1963 (II B 1 - 221 122 - 145/63).

3.

Eisbrecher für die Ostsee

Vorlage des BMV vom 1. Okt. 1963 (W 6 - 4250 VA 63).

4.

Entwurf eines Gesetzes über die Beweissicherung und Feststellung von Vermögensverlusten in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und im Sowjetsektor von Berlin

Gemeinsame Vorlage des BMVt (II 7 - 6701 - 363/63 I 4 Kab. 1359/63) und des BMF (VI A/5 - LA 2045 - 62/63) vom 3. Okt. 1963.

5.

Außenpolitische Lage; insbesondere Vortrag des Bundesschatzministers über die wirtschaftliche Situation der Sowjetunion.

6.

Vortrag des Bundesministers der Finanzen über die Verbindung der Ämter des Präsidenten des Bundesrechnungshofes und des Bundesbeauftragten für Wirtschaftlichkeit.

Extras (Fußzeile):