2.48 (k1963k): 101. Kabinettssitzung am 27. November 1963

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

101. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 27. November 1963

Teilnehmer: Mende, Höcherl, Bucher, Dahlgrün (zeitweise abwesend), Schmücker, Schwarz (zeitweise abwesend), Blank, Lücke, Krüger, Niederalt, Heck, Lenz, Dollinger, Schwarzhaupt; Westrick, Carstens, Hopf, Seiermann, Steinmetz, Vialon; von Hase (BPA), Krueger (BPA), Nöller (Bundespräsidialamt), Hohmann (Bundeskanzleramt; zeitweise). Protokoll: Bachmann.

Beginn: 11.30 Uhr

Ende: 13.50 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Besetzung deutscher Auslandsvertretungen

Schreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes vom 21. Nov. 1963 (AB - 14004 - 973/63 II geh.).

3.

Entwurf eines Gesetzes über Erkennungsmarken (Erkennungsmarkengesetz)

Vorlage des BMI vom 16. Nov. 1963 (VII A 3 - 73 181 - 795/63).

4.

Entwurf eines Gesetzes über das Zivilschutzkorps und über den Zivilschutzdienst

Vorlage des BMI vom 18. Nov. 1963 (VII A 2 - 74 309 - 1950/63).

4.

a) Neufassung des Artikels 12 Absatz 2 und Absatz 3 des Grundgesetzes

Vorlage des BMI vom 22. Nov. 1963 (I A 1 - 11 049 A - 1456/63, VII A 2 - 74 309 - 1950/63).

5.

Änderung des Bundesministergesetzes.

6.

Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung beamtenrechtlicher und besoldungsrechtlicher Vorschriften

Vorlage des BMI vom 19. Nov. 1963 (II A 1 - 21 295 - 844/62).

Extras (Fußzeile):