2.48.1 (k1963k): A. Pressemeldungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 16. 1963Schreiben Adenauers zur Anwesenheit in KabinettssitzungenDas Kabinett Erhard bei Bundespräsident Lübke am 17. Oktober 1963Hans Krüger, Bundesminister für Vertriebene, Flüchtlinge und KriegsgeschädigteDDR-Propaganda gegen die Strafrechtsreform

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Pressemeldungen]

Der Stellvertreter des Bundeskanzlers eröffnet die Sitzung um 11.30 Uhr und weist darauf hin, daß Pressemeldungen über die angebliche Absicht des Bundeskanzlers, schon heute das Kabinett über seine Reisen nach Paris und Washington zu unterrichten, nicht zutreffend seien. Der Bundeskanzler sei soeben aus Amerika zurückgekehrt 1. Derartige unzutreffende Pressemeldungen wirkten ungünstig. In der Frage der Kriegsopferversorgung sei in der nächsten Zeit bei öffentlichen Äußerungen große Zurückhaltung geboten 2.

Fußnoten

1

Pressemeldungen dieses Inhalts konnten nicht ermittelt werden. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte allerdings am 25. Nov. 1963, S. 7, gemeldet, dass Erhard dem Kabinett in der anlässlich der Ermordung Kennedys einberufenen Sondersitzung am 24. Nov. 1963 auch über seine Reise nach Paris am 21./22. Nov. 1963 berichtet hatte, was ausweislich des Protokolls nicht der Fall war. - Zur Unterrichtung des Kabinetts über Erhards Besuche in Paris und am 25./26. Nov. 1963 in Washington anlässlich der Beisetzung Kennedys Fortgang Sondersitzung am 30. Nov. 1963 TOP 1.

2

Zur Kriegsopferversorgung vgl. TOP G dieser Sitzung.

Extras (Fußzeile):