2.32.10 (k1966k): E. Prof. Neundörfer

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 19. 1966Mende besichtigt die Berliner MauerMünchen wird Austragungsort für die Olympischen Spiele 1972Die Autobahnbrücke über die Saale wird für den Verkehr freigegebenCDU/CSU und SPD nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Prof. Neundörfer

Bundesminister Dr. Westrick teilt mit, die beteiligten Ressorts seien sich nicht einig darüber, ob Prof. Neundörfer beauftragt werden solle, eine gesellschaftspolitisch orientierte Untersuchung über die Wandlungen der sozialökonomischen Lage in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1950 bis 1965 durchzuführen. Der Bundeskanzler schlägt vor, die Entscheidung hierüber zurückzustellen, bis die Prüfung der Sozialenquete abgeschlossen sei. Das Kabinett ist hiermit einverstanden 26.

Fußnoten

26

Zur Sozialenquete vgl. 37. Sitzung am 22. Juli 1966 TOP 7. - Ein entsprechender Auftrag an den Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Ludwig Neundörfer, Universität Frankfurt am Main, einem der fünf Experten der Sozialenquete-Kommission, erging nicht.

Extras (Fußzeile):