2.35.19 (k1967k): M. Einweihung des Hans-Böckler-Hauses in Düsseldorf

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[M.] Einweihung des Hans-Böckler-Hauses in Düsseldorf

Nach Vortrag von Bundesminister Brandt erklärt sich Bundesminister Wischnewski bereit zu prüfen, ob er anstelle des verhinderten Bundesministers Katzer die Bundesregierung bei den Einweihungsfeierlichkeiten am 15.9.1967, 11.00 Uhr, vertreten kann. Er wird seine Entscheidung dem Chef des Bundeskanzleramtes mitteilen. 34

Fußnoten

34

An der Einweihung des neuen Sitzes des DGB-Bundesvorstands nahmen für die Bundesregierung Wischnewski und Heck teil. Vgl. „Welt der Arbeit" vom 22. Sept. 1967, S. 3. - Hans Böckler (1875-1951) war seit 1949 bis zu seinem Tod der erste DGB-Vorsitzende.

Extras (Fußzeile):