2.53.6 (k1967k): E. Sitzung der EWG-Finanzminister am 16./17. Dezember 1967

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 5). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Sitzung der EWG-Finanzminister am 16./17. Dezember 1967

Bundesminister Prof. Dr. Schiller gibt einen Bericht über die Sitzung der EWG-Finanzminister; 9 es seien die Aufstockung der Beiträge für die IDA, 10 das weitere Verfahren für eine Reform des IWF 11 und die anhaltende Gold-Dollarspekulation 12 beraten worden. Bundesminister Prof. Dr. Schiller berichtet, daß die Vereinigten Staaten erklärt hätten, sie würden den Goldpreis halten und drakonische Maßnahmen zur Sanierung der Zahlungsbilanz einführen. Einzelheiten über diese Maßnahmen seien bisher jedoch nicht bekannt. 13

Bundesminister Prof. Dr. Schiller teilt mit, daß die Position der Bundesbank durch die bisherige Goldspekulation nicht geschwächt sei.

Fußnoten

9

Auf der 28. Finanzministerkonferenz der EWG-Länder am 14. und 15. Dez. 1967 in Paris hatte u. a. die Bundesrepublik vorgeschlagen, auf eine Einfuhrumsatzsteuer für sogenannte Reisemitbringsel zu verzichten, nachdem im Reiseverkehr die Binnenzölle weggefallen seien. - Der Kapitalaufstockung bei der Internationalen Entwicklungshilfeorganisation auf einen Gesamtbetrag in Höhe von rund 375 bis 400 Millionen DM hatten die Mitgliedsländer mit Ausnahme der Niederlande, die 500 Millionen DM für notwendig erachteten, zugestimmt. Vgl. das Schlusskommuniqué, den Protokollentwurf vom 12. Febr. 1968 sowie den Ergebnisvermerk des BMF vom 20. Dez. 1967, alle in B 126/45933, weitere Unterlagen in B 102/51042 und 51254.

10

Vgl. 106. Sitzung am 13. Dez. 1967 TOP 13.

11

Vgl. 90. Sitzung am 10. Aug. 1967 TOP G (Bevorstehende Reise des Bundeskanzlers in die Vereinigten Staaten von Amerika).

12

Zu der durch die Abwertung des britischen Pfunds ausgelösten Kaufwelle auf dem Goldmarkt vgl. den Geschäftsbericht der Deutschen Bundesbank 1967 (BD 126/1-1963-1968), S. 42-47.

13

Zum Bericht über die Washingtoner-Währungskonferenz vgl. 118. Sitzung am 27. März 1968 TOP 7 (B 136/36156).

Extras (Fußzeile):