2.9.13 (k1967k): F. Pressebericht über Erklärungen des Bundeskanzlers zum deutsch-amerikanischen Verhältnis

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Pressebericht über Erklärungen des Bundeskanzlers zum deutsch-amerikanischen Verhältnis

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett über den tatsächlichen Wortlaut seiner Ausführungen, der zu der Presseberichterstattung über seine Kritik am deutsch-amerikanischen Verhältnis geführt habe. Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis. 23

Fußnoten

23

Kiesinger hatte am 27. Febr. 1967 vor Mitgliedern des Vereins „Union-Presse" u. a. die unzureichende Unterrichtung der Bundesregierung durch die USA in Fragen des Atomsperrvertrages kritisiert. Vgl. „Frankfurter Rundschau" und „Frankfurter Allgemeine Zeitung", jeweils vom 28. Febr. 1967, jeweils S. 1. Auszug aus dem Wortlaut der Erklärungen des Bundeskanzlers in Kiesinger, Große Koalition, S. 36-38.

Extras (Fußzeile):