2.18 (z1960a): Balkow, Julius

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Balkow, Julius

Julius Balkow (1909-1973)

1926-1931 Lehre und Tätigkeit als Maschinenschlosser, daneben im Abendstudium Weiterbildung, Mitglied der Sozialistischen Arbeiterjugend, 1931 Mitglied der SPD, später der Sozialistischen Arbeiterpartei, 1931-1933 Ingenieur für allgemeinen Maschinenbau in der Industrie, 1933-1944 Tätigkeit als Ingenieur bei der Firma Siemens und illegale politische Arbeit für die Gruppe um Anton Saefkow, 1944-1945 Inhaftierung im Zuchthaus Brandenburg, 1945 Bezirksbürgermeister von Berlin, 1946-1947 1. Sekretär der SED-Kreisleitung Teltow, 1947-1949 Studium der Gesellschaftswissenschaften, 1950-1951 Mitglied der SED-Kreisleitung Berlin-Mitte, ab 1951 im Ministerium für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, dort zeitweise Leiter der Hauptabteilung Handelspolitik mit den sozialistischen Ländern, 1956-1961 stellvertretender, 1961-1965 Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, 1965-1967 stellvertretender Vorsitzender des Ministerrats, 1963-1973 Mitglied des ZK der SED und Abgeordneter der Volkskammer, 1971-1973 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten.

GND:1023116006 {{ Balkow, Julius }}

Extras (Fußzeile):