2.212 (z1960a): Burgbacher, Fritz

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Burgbacher, Fritz

Prof. Dr. Fritz Burgbacher (1900-1978)

1923 Syndikus der Dresdner Bank in Mainz, ab 1925 Wirtschafts- und Steuerberater, 1928-1931 MdL Hessen (Zentrum), 1929-1971 Rheinische Energie AG (Rhenag), zuletzt Vorstandsmitglied, 1933-1934 Stadtverordneter in Köln, seit 1943 Dozent für Fragen der Energiewirtschaft an der Universität Köln (seit 1955 Honorarprofessor), 1952-1967 Landesschatzmeister der CDU Rheinland, 1960-1967 Bundesschatzmeister der CDU, 1957-1976 MdB, 1958-1977 MdEP, dort 1959-1967 Vorsitzender des Ausschusses für Fragen der Energie und Wirtschaftspolitik bzw. (seit 1962) des Energieausschusses, 1973-1975 Vizepräsident, 1967-1969 Mitglied der Nordatlantischen Versammlung, dort Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses, Vorstandsmitglied des Bundes Katholischer Unternehmer.

GND:11716450X {{ Burgbacher, Fritz }}

Extras (Fußzeile):