Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Informationsforum "Von allem etwas – Hybride Aktenführung in der Bundesverwaltung"

Das nächste Informationsforum für Mitarbeiter von Stellen und Einrichtungen des Bundes findet am 10. Januar 2017 im Bundesarchiv in Koblenz statt.

Hybride Aktenführung gehört heute zur Realität in der Bundesverwaltung. Bestimmte Varianten hybrider Formen der Aktenführung werden auch in der Zukunft gängige Praxis sein - insbesondere dann, wenn stationäre oder mobile Formen der schriftlichen Kommunikation sowie unterschiedliche Speichermedien innerhalb eines Sachzusammenhangs genutzt werden oder auch rechtliche Anforderungen zu erfüllen sind.

Wann genau wird von „hybrider Aktenführung“ gesprochen, welche Elemente gehören dazu? Wie verändern sich unter diesen Bedingungen die klassischen Begriffe von „Akten“ und „Aktenführung“ oder „Sammlung“? Wo steht die Bundesverwaltung in der Umsetzung des eGovernmentgesetzes? Welche Planungen und Konzepte gibt es für die Organisation und die fachlichen Abläufe? Welche Erfahrungen sind in der Praxis mit hybriden Formen auf unterschiedlichen Ebenen der Hierarchie gemacht worden? Welche Auswirkungen hat hybride Aktenführung auf die Komplexität sowohl von Transparenz und Nachvollziehbarkeit des Verwaltungshandelns als auch der dauerhaften Erhaltung und Nutzbarmachung im Bundesarchiv?

Sie sind gerne eingeladen, sich am Ende jeden Beitrags mit Ihren eigenen Fragen in die Diskussion einzubringen.

Programm

10:30    Begrüßung

10:45    Einführung in das Thema

Maria von Loewenich, BArch: Der sich verändernde Aktenbegriff

Jeffrey Böhm, BArch: Praxisbeispiel „Sammlung der Organisationsunterlagen“ im Bundesarchiv

11:30    Grundlagen

Dr. Lydia Tsintsifa, BMI: E-Akte mit einem einheitlichen Basisdienst: Organisatorische Vorbereitung, Standardisierung

12:00    Mittagspause

13:00    Praxisbeiträge

Jürgen Blidschun, BMI: Begleitung eines Untersuchungsausschusses durch die Bundesregierung

Sebastian Kalich/Andrea Eisvogel, BMFSFJ: Hybride Aktenführung im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wilhelm Thelen, BMG: Hybride Aktenführung und Nachvollziehbarkeit des Verwaltungshandelns – Theorie oder praktische Herausforderung?

14:10    Kaffeepause

14:45    Podiumsdiskussion

Dr. Johannes von Boeselager/Knud Piening, AA; Lars Kostka, BMVg; Rainer Jacobs, BArch

Moderation: Anette Meiburg

16:00    Ende der Veranstaltung

Das Informationsforum richtet sich an Mitarbeiter von Stellen und Einrichtungen des Bundes, die mit Schriftgutverwaltung und der Umstellung auf elektronische Systeme in dem Bereich betraut sind. Konkret werden Führungskräfte und Mitarbeiter aller Hierarchiestufen aus dem Inneren Dienst, der IT und der Organisation angesprochen.

Anmeldungen werden erbeten an die E-Mail-Adresse B1@bundesarchiv.de. Anmeldeschluss ist am 7. Dezember 2016.

Für das Catering wird ein Unkostenbeitrag von 10 EUR erhoben, der am Veranstaltungstag im Tagungsbüro zu entrichten ist. Eine Quittung erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung.

Bitte teilen Sie bei der Anmeldung mit, wenn Sie mit der Bekanntgabe Ihres Namens und Ihrer Dienststelle in der Teilnehmerliste nicht einverstanden sind.


Programm aktualisiert 1/2017(pdf, ~60.81KB)