Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

Max Skladanowsky - Glasmaler, Tüftler oder Filmpionier

Neues Fenster: Großansicht des Bildes

Max Skladanowsky und der am 1. November 1895 zum ersten Male öffentlich in Gebrauch genommene Original-Film-Projektor "Bioscop", 1936

Quelle: BArch N 1435-Bild-276-017

Weitere Dokumente der Galerie

  • BArch N 1435/4
  • BArch N 1435/85
  • BArch N 1435/192
  • BArch N 1435/108
  • BArch Bild 183-C31914 / Fotograf: o.Ang.
  • BArch N 1435/116
  • BArch N 1435/172
  • BArch N 1435/264
  • BArch N 1435 Bild-275-001 / Fotograf: o.Ang.
  • BArch N 1435/191
  • BArch N 1435 Bild-092-024 / Fotograf: Max Skladanowsky
  • BArch N 1435/100
  • BArch N 1435 Bild-092-005 / Fotograf: Max Skladanowsky
  • BArch N 1435/197
  • BArch N 1435 Bild-15-4-001B / Fotograf: Max Skladanowsky
  • BArch N 1435 Bild-15-4-048 / Fotograf: Max Skladanowsky
  • BArch N 1435/10
  • BArch N 1435/179
  • BArch N 1435 Bild-278-008 / Fotograf: o.Ang.

Hintergrundinformationen

Max Skladanowsky gilt, nicht ganz unumstritten, als deutscher Erfinder des Films. Ihm gelang mit seinem "Wintergartenprogramm" am 1. November 1895 im Berliner Varieté Wintergarten vor zahlendem Publikum die erste öffentliche Filmvorführung in Europa.
Am 30. November 2009 jährt sich sein Todestag zum 70. Mal. Mit dieser Galerie möchte das Bundesarchiv an den Wegbereiter des deutschen Films erinnern und seinen schriftlichen und fotografischen Nachlass sowie das neue Online-Findbuch zum Bestand vorstellen.

Manuela Lange und Aileen Tomzek

Quellen:

Nachlass Max Skladanowsky. Bestand N 1435.- Findbücher des Bundesarchivs, Bd. 49, bearbeitet von Undine Völschow, Koblenz 1995

Egbert Koppe: Das Wintergartenprogramm der Gebrüder Skladanowsky

Brandes, Harald, u. Evelyn Hampicke: Das Wintergartenprogramm der Gebrüder Skladanowsky : über eine ungewöhnliche Rekonstruktion und Restaurierung zum 100. In: Mitteilungen aus dem Bundesarchiv, Heft 3, 1995