Das Bundesarchiv

Direkt zur Navigation Direkt zur Unternavigation Direkt zum Artikel

Navigation

Unternavigation

13. August 1961 - Schließung der Sektorengrenzen in Berlin und Bau der Mauer

Neues Fenster: Großansicht des Bildes

Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion "Die Volkspolizei" vom 25. August 1961

Quelle: BArch DO 1/Teil 24.0 Redaktion/2533, Blatt 5

In der Dienstversammlung der Redaktion Schriftenreihe der HV Deutsche Volkspolizei übt der Abteilungsleiter Kritik an der Berichterstattung der Redaktion und erlässt Argumentationsrichtlinien zum Verhalten und für die zukünftigen Berichte zu den Maßnahmen des 13. August 1961.

Weitere Dokumente der Galerie

  • BArch, B 145 Bild-P061246 / Fotograf: o.Ang.
  • Rede von Walter Ulbricht vor dem Politbüro des ZK der SED, BArch DY 30/J IV 2/2/743, Blatt 7 (Politbüro des ZK der SED)
  • Rede von Walter Ulbricht vor dem Politbüro des ZK der SED, BArch DY 30/J IV 2/2/743, Blatt 8 (Politbüro des ZK der SED)
  • Rede von Walter Ulbricht vor dem Politbüro des ZK der SED, BArch DY 30/J IV 2/2/743, Blatt 9 (Politbüro des ZK der SED)
  • Taschenkalender von Walter Ulbricht für das Jahr 1961, BArch NY 4182/7, Blatt 387 (Nachlass Walter Ulbricht)
  • Internationale Pressekonferenz mit Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 (Auszug), BArch NY 4182/653, Blatt 136 (Nachlass Walter Ulbricht)
  • Bekanntmachung des Magistrats von Groß-Berlin vom 12. August 1961, BArch DC 20/1565, S. 4 (Ministerrat der DDR, Kontrollabteilung beim Präsidium des Ministerrates)
  • Befehl des Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates der DDR Walter Ulbricht zur Herstellung der erhöhten Einsatzbereitschaft, BArch DP 3/4736, S. 13 (Generalstaatsanwalt der DDR)
  • Befehl des Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates der DDR Walter Ulbricht zur Herstellung der erhöhten Einsatzbereitschaft, BArch DP 3/4736, S. 14 (Generalstaatsanwalt der DDR)
  • Befehl des Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates der DDR Walter Ulbricht zur Herstellung der erhöhten Einsatzbereitschaft, BArch DP 3/4736, S. 15 (Generalstaatsanwalt der DDR)
  • Mitschrift westlicher Agenturmeldungen über die Grenzsicherung, BArch DO 1/28129, Blatt 2 (Ministerium des Innern)
  • Verfügung des Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph vom 13. August 1961, BArch DC 1/221, Blatt 105 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Verfügung des Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph vom 13. August 1961, BArch DC 1/221, Blatt 106 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Verfügung des Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph vom 13. August 1961, BArch DC 1/221, Blatt 107 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Verfügung des Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Willi Stoph vom 13. August 1961, BArch DC 1/221, Blatt 108 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Grenzkarte über den Verlauf der Staatsgrenze der DDR zu Berlin (West), BArch DO 1/15.0/54814, Blatt 74 (Ministerium des Innern)
  • Operativer Sammelbericht 03 der HV Deutsche Volkspolizei vom 13. August 1961, Stand: 20:00 Uhr, BArch DO 1/15.0/54814, Blatt 74 (Ministerium des Innern)
  • Operativer Sammelbericht 03 der HV Deutsche Volkspolizei vom 13. August 1961, Stand: 20:00 Uhr, BArch DO 1/28130, Blatt 2 (Ministerium des Innern)
  • Operativer Sammelbericht 03 der HV Deutsche Volkspolizei vom 13. August 1961, Stand: 20:00 Uhr, BArch DO 1/28130, Blatt 3 (Ministerium des Innern)
  • Operativer Sammelbericht 03 der HV Deutsche Volkspolizei vom 13. August 1961, Stand: 20:00 Uhr, BArch DO 1/28130, Blatt 4 (Ministerium des Innern)
  • Anweisung des Ministers für Verkehrswesen, Erwin Kramer, vom 14. August 1961, BArch DM 1/22957 (Ministerium für Verkehrswesen)
  • Anweisung des Ministers für Verkehrswesen, Erwin Kramer, vom 14. August 1961, BArch DM 1/22957 (Ministerium für Verkehrswesen)
  • Anweisung des Ministers für Verkehrswesen, Erwin Kramer, vom 14. August 1961, BArch DM 1/22957 (Ministerium für Verkehrswesen)
  • Zuschrift an den Ministerrat der DDR vom 17. August 1961, BArch DC 20/19341, Blatt 185 (Ministerrat der DDR)
  • Anlage 3 zum Beschluss des Präsidiums des Ministerrates vom 22. August 1961, BArch DC 20 I/4 481, Blatt 18 (Ministerrat der DDR)
  • Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion
  • Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion
  • Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion
  • Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion
  • Außerordentliche Dienstversammlung der Redaktion
  • Aus:
  • Rede des Intendanten der Deutschen Staatsoper Berlin, Max Burghardt an die Belegschaft am 20. September 1961, BArch NY 4199/ 67 (Nachlass Max Burghardt)
  • Rede des Intendanten der Deutschen Staatsoper Berlin, Max Burghardt an die Belegschaft am 20. September 1961, BArch NY 4199/ 67 (Nachlass Max Burghardt)
  • Rede des Intendanten der Deutschen Staatsoper Berlin, Max Burghardt an die Belegschaft am 20. September 1961, BArch NY 4199/ 67 (Nachlass Max Burghardt)
  • Statistik über die Abwanderung der Bevölkerung, BArch DC 1/1043 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Statistik über die Abwanderung der Bevölkerung, BArch DC 1/1043 (Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle)
  • Abschlussbericht vom 8. September 1961 aus dem Ministerium für Volksbildung, BArch DR 2/13793, Blatt 1 (Ministerium für Volksbildung)
  • Abschlussbericht vom 8. September 1961 aus dem Ministerium für Volksbildung, BArch DR 2/13793, Blatt 2 (Ministerium für Volksbildung)
  • Abschlussbericht vom 8. September 1961 aus dem Ministerium für Volksbildung, BArch DR 2/13793, Blatt 3 (Ministerium für Volksbildung)
  • Abschlussbericht vom 8. September 1961 aus dem Ministerium für Volksbildung, BArch DR 2/13793, Blatt 4 (Ministerium für Volksbildung)
  • Abschlussbericht vom 8. September 1961 aus dem Ministerium für Volksbildung, BArch DR 2/13793, Blatt 5 (Ministerium für Volksbildung)
  • BArch, Bild 183-85711-0006 / Fotograf: o.Ang.
  • Einschätzung zu Fahnenfluchten in Berlin vor dem ZK der SED, BArch DY 30/IV 2/12/72, Blatt 156 (Abteilung Sicherheitsfragen im ZK der SED)
  • Einschätzung zu Fahnenfluchten in Berlin vor dem ZK der SED, BArch DY 30/IV 2/12/72, Blatt 157 (Abteilung Sicherheitsfragen im ZK der SED)
  • Einschätzung zu Fahnenfluchten in Berlin vor dem ZK der SED, BArch DY 30/IV 2/12/72, Blatt 158 (Abteilung Sicherheitsfragen im ZK der SED)
  • Parteiaufbau im Bereich Kommando Grenze, BArch DY 30/IV 2/12/72, Blatt 153 (Abteilung Sicherheitsfragen im ZK der SED)
  • Parteiaufbau im Bereich Kommando Grenze, BArch DY 30/IV 2/12/72, Blatt 154 (Abteilung Sicherheitsfragen im ZK der SED)
  • Bericht der Abt. Bauwesen an die Versorgungsdienste im Ministerium des Innern vom 2. Oktober 1961, BArch DO 1/28077, Blatt 115 (Ministerium des Innern)
  • Schreiben Paul Dessaus an das Ministerium für Kultur vom 30. September 1961, BArch DR 1/8617 (Ministerium für Kultur)
  • Schreiben Paul Dessaus an das Ministerium für Kultur vom 30. September 1961, BArch DR 1/8617 (Ministerium für Kultur)
  • Die Mauer oder der 13. August. Hrsg. Hans Werner Richter. Reinbek bei Hamburg, 1961, BArch, Sign.: 83 A 409
  • Vermerk des Bezirkssekretariats Magdeburg der Nationalen Front vom 9. Oktober 1961, BArch DY 30/IV 2/9.02/110, Blatt 263 (Abteilung Agitation im ZK der SED)
  • Vermerk des Bezirkssekretariats Magdeburg der Nationalen Front vom 9. Oktober 1961, BArch DY 30/IV 2/9.02/110, Blatt 264 (Abteilung Agitation im ZK der SED)
  • Richtlinie der Deutschen Bauernbank vom 14. November 1961, BArch DN 1/26918 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vermerk aus dem Ministerium der Finanzen vom 30. August 1961, BArch DN 1/122038 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vermerk aus dem Ministerium der Finanzen vom 30. August 1961, BArch DN 1/122038 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vertrauliche Verschluss-Sache aus dem Ministerium der Finanzen vom 7. Dezember 1963 (Auszug), BArch DN 1/27265 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vertrauliche Verschluss-Sache aus dem Ministerium der Finanzen vom 7. Dezember 1963 (Auszug), BArch DN 1/27265 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vertrauliche Verschluss-Sache aus dem Ministerium der Finanzen vom 7. Dezember 1963 (Auszug), BArch DN 1/27265 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vertrauliche Verschluss-Sache aus dem Ministerium der Finanzen vom 7. Dezember 1963 (Auszug), BArch DN 1/27265 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Vertrauliche Verschluss-Sache aus dem Ministerium der Finanzen vom 7. Dezember 1963 (Auszug), BArch DN 1/27265 (Ministerium der Finanzen der DDR)
  • Schreiben der Staatlichen Plankommission an die Bezirkplankommssion Berlin vom 31. Dezember 1963, BArch DE 1/61508, Blatt 2 (Staatliche Plankommission)
  • Interview von Friedrich Ebert für den Moskauer Rundfunk, BArch NY 4192/80 (Nachlass Friedrich Ebert)
  • Interview von Friedrich Ebert für den Moskauer Rundfunk, BArch NY 4192/80 (Nachlass Friedrich Ebert)
  • Interview von Friedrich Ebert für den Moskauer Rundfunk, BArch NY 4192/80 (Nachlass Friedrich Ebert)
  • Schreiben des Ministeriums für Nationale Verteidigung an den Generalsekretär des ZK der SED vom 12. Dezember 1984, BArch DY 30/IV 2/2.039/185, Blatt 24 (Büro Egon Krenz)
  • Schreiben des Ministeriums für Nationale Verteidigung an den Generalsekretär des ZK der SED vom 12. Dezember 1984, BArch DY 30/IV 2/2.039/185, Blatt 25 (Büro Egon Krenz)
  • Sitzung des Politbüros des ZK der SED am 7. März 1989, BArch DY 30/IV 2/2.039, Blatt 1 (Büro Egon Krenz)
  • Sitzung des Politbüros des ZK der SED am 21. März 1989, BArch DY 30/IV 2/2.039, Blatt 25 Vorderseite (Büro Egon Krenz)
  • Sitzung des Politbüros des ZK der SED am 21. März 1989, BArch DY 30/IV 2/2.039, Blatt 25 Rückseite (Büro Egon Krenz)
  • Rede von Erich Honecker auf der Tagung des Thomas-Müntzer-Komitees am 19. Januar 1989, BArch DY 30/2333, Blatt 21 (Büro Erich Honecker)
  • Rede von Erich Honecker auf der Tagung des Thomas-Müntzer-Komitees am 19. Januar 1989, BArch DY 30/2333, Blatt 22 (Büro Erich Honecker)
  • BArch, Bild 183-1990-0618-306 / Fotograf: Hartmut Reiche

Hintergrundinformationen

Die Errichtung der Mauer rund um den Westteil Berlins jährt sich in diesem Jahr zum fünfzigsten Mal. Die DDR-Führung bezeichnete die Mauer zur eigenen Rechtfertigung als "antifaschistischen Schutzwall an der Staatsgrenze West" und begann den Bau in der Nacht vom 12. zum 13. August 1961 mit Abriegelung der damals noch intensiv in beide Richtungen genutzten Übergänge an der Sektorengrenze. Knapp 30 Jahre stand die Mauer und markierte die Trennung der Welt in Ost und West, bis ihre Überwindung in Folge der friedlichen Revolution in der damaligen DDR und der schließliche Abriss zur Herstellung der Einheit Deutschlands führte.   

Aus diesem Anlass stellt das Bundesarchiv eine Auswahl von Schriftstücken aus zivilen staatlichen und nichtstaatlichen Archivbeständen der DDR vor. Sie beinhalten Äußerungen der SED-Führung sowie die Darstellung konkreter Tätigkeit und Berichterstattung zentraler Organe des DDR-Staates.

Die Dokumente sind am 13. August 1961 entstanden oder reflektieren Ereignisse und Auswirkungen in den Folgetagen und -wochen.
Inhaltlich reichen sie von der Einschätzung des Politbüros des ZK der SED "zur gegenwärtigen Lage" im Juni 1961, der Berechnung ökonomischer Verluste und materieller Aufwendungen 1963, der Einrichtung von Sperrkonten bis hin zur Unkrautbekämpfung im Schutzstreifen und den Aussagen Erich Honeckers im Januar 1989 über die nächsten 100 Jahre des "Schutzwalls".

Die ausgewählten Beispiele lassen erkennen, dass auch die Hauptverwaltung Volkspolizei des Ministeriums des Innern (MdI) Einsatzkräfte bereitstellte, wie sie Agenturmeldungen westlicher Rundfunksender mitschrieb und regelmäßige operative Sammelberichte in der Nacht zum 13. August 1961 anfertigte. In der Verwaltung Vermessung und Kartenwesen des MdI wurde der Verlauf der Staatsgrenze zu Berlin (West) in späteren Jahren dokumentiert.

Auswirkungen der Grenzschließung verspürten nicht nur die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin, sondern auch kulturelle Einrichtungen, wie z. B. die Deutsche Staatsoper mit Verlusten ihres künstlerischen Ensembles. Studenten und Lehrlinge konnten die Hoch- oder Berufsschulen im jeweils anderen Teil der Stadt nicht weiter besuchen.    

In nicht unerheblichen Maße liegen im Bestand Ministerium der Finanzen Quellen zur Kostenfrage vor: Berechnungen von Bau- und sonstigen Kapazitäten für die Grenzsicherung, eine  "Einschätzung der ökonomischen Verluste, die der DDR ... bis zum 13.8.1961 entstanden sind", vermögensrechtliche Abwicklungen von aus dem Grenzgebiet ausgewiesenen Bürgern. Die Zwangsaussiedlungen an der deutsch-deutschen Grenze betrafen in erster Linie Grenzgebiete außerhalb Berlins. Sie waren Teil forcierter Grenzsicherungsmaßnahmen, die zu den Folgen des Mauerbaus gehörten.

Beispiele für aufschlussreiche Dokumente aus persönlichen Nachlässen bieten die Ansprache Max Burghardts, Intendant der Staatsoper Berlin, an die Belegschaft im September 1961 sowie die Einschätzung Friedrich Eberts (jun.), Oberbürgermeister von Ostberlin, zum Mauerbau im Moskauer Rundfunk im August 1964.

Zur Thematik können u.a. folgende Bestände genutzt werden:

Die folgenden Publikationen können u. a. in der Bibliothek des Bundesarchivs eingesehen werden:

Berlin, den 12. Mai 2011
Auswahl und Texte: Kerstin Weller, Sylvia Gräfe, Grit Ulrich, Evelyn Grünspek, Irina Gast