Skipnavigation
SUBSITEHEADER

Navigation

Persönliche Benutzung in den Bereichen Film und Bild

Hinweise zum Verfahren unter Pandemiebedingungen

12.11.2021

Benutzung

Die persönliche Nutzung in den Lesesälen bzw. Sichtungsräumen der Bereiche Film und Bild des Bundesarchivs ist in Berlin-Lichterfelde und in Koblenz nach vorheriger Terminbuchung für alle möglich. Während des Aufenthalts in den Lesesälen ist eine medizinische Maske (OP- oder FFP 2-Maske) am Arbeitsplatz zu tragen. Ein Attest befreit nicht von der Pflicht, eine Maske zu tragen. 

Terminanfragen, die der schriftlichen Bestätigung durch das Bundesarchiv bedürfen, können schriftlich (per E-Mail) an die unter "Kontakt" genannten Adressen gerichtet werden.

Zeitlicher Rahmen der Benutzungen

Mündliche Terminanfragen sind weder telefonisch noch in den Lesesälen bzw. Sichtungsräumen möglich. Bitte geben Sie bei Ihrer Terminanfrage den Tag und die gewünschte Uhrzeit (von, bis) an.

Vorbereitung der Benutzung durch Recherche von zu Hause

Gerne können Sie Ihre Recherchen bereits zu Hause vornehmen und uns Ihre Bestellungen zukommen lassen. Zu diesem Zweck haben wir auch für den Bereich Film zusätzliche Findmittel/Recherchelisten auf der Seite Filminhalte - Der thematische Zugang zum Download bereitgestellt.

Notwendige Formulare

Den Benutzungsantrag, der für die Bestellung von audiovisuellem Archivgut erforderlich ist, reichen Sie bitte eigenhändig unterschrieben und gescannt ausschließlich digital per E-Mail ein. Der Benutzersaaldienst nimmt bis auf Weiteres keine Formulare persönlich entgegen.

Reduzierung der Aufenthaltsdauer

Um Ihren Aufenthalt so kurz als möglich halten zu können, sind Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Filmarchiv soweit möglich gerne bei Vorabrecherchen behilflich.

Keine persönlichen Beratungsgespräche vis-à-vis

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir vor Ort keine persönlichen Beratungsgespräche vis-à-vis anbieten können. Außer über E-Mail können Sie sich telefonisch unter den unter "Kontakt" genannten Nummern bzw. zum Bildarchiv der SAPMO unter +49 (0)30 18 7770-1153 beraten lassen.

Vorkehrungen zur Hygiene

Für die persönliche Benutzung gelten die pandemiebedingten Hygiene- und Abstandsregeln. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze muss reduziert bleiben. Das Tragen einer selbst mitgebrachten medizinischen oder FFP-2-Maske ist im Gebäude und in den jeweiligen Lesesälen verpflichtend. Ein mitgebrachtes Attest befreit nicht von der Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Vor jedem Betreten der Lesesäle bzw. Sichtungsräume sind die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Bei Erkältungs- oder anderen Krankheitssymptomen nehmen Sie bitte Abstand von einem Besuch und stornieren Ihren Termin per E-Mail.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!