Skipnavigation

Navigation

Dankschreiben der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Kalender 15. Juni 1958

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, der amtierende Weltmeister, hatte das Turnier in Schweden am 8. Juni 1958 mit einem 3:1-Sieg gegen Argentinien begonnen. Zu diesem Erfolg hatte Bundeskanzler Adenauer ein Glückwunsch-Telegramm nach Schweden versenden lassen. Mit dem in unserem Video präsentierten Dokument bedankt sich das Team (darunter Fritz Walter, Helmut Rahn und Bundestrainer Sepp Herberger) eine Woche nach dem Auftaktspiel beim Bundeskanzler.

Das Video ist Teil der Serie "Archivalien aus dem Bundesarchiv", mit der das Bundesarchiv über Twitter besondere Quellen aus seinen Beständen vorstellt und einordnet.

Kurze Videobeschreibung

(von Evi Milz und Max Ziesmann)

Umzugs- und Archivkartons stapeln sich vor der Rollregalanlage in einem der Magazinräume am Standort des Bundesarchivs in Koblenz. Eine Stimme aus dem Off erklärt, dass es sich um Unterlagen handelt, die im Rahmen einer Digitalisierungsmaßnahme ausgeliehen wurden und nun wieder eingeräumt werden müssen.

Auf einem Tisch in der Mitte des Raums befindet sich eine aufgeschlagene Akte. Ein Schreiben aus dieser Akte wird näher vorgestellt.

Es handelt sich um ein Dankschreiben des DFB (Deutscher Fußball-Bund) an den Bundeskanzler Konrad Adenauer. Die Nationalmannschaft bedankt sich für Adenauers Glückwunsch zum Sieg im Auftaktspiel der Fußballweltmeisterschaft 1958 in Schweden.

Unter anderem sind die Unterschriften der Nationalspieler Helmut Rahn, Fritz Walter und Uwe Seeler, des Präsidenten des DFB Peco Bauwens sowie des Bundestrainers Josef Herberger zu sehen. In der Nähe des Briefkopfes befindet sich ein grüner Strich. Es handelt sich um einen Sichtvermerk Adenauers, der erkennen lässt, dass er das Dankschreiben persönlich gesehen hat.