Skipnavigation

Navigation

Abschiebung Günter Guillaumes in die DDR?

Kalender 26. August 1974

Nach der Verhaftung des DDR-Spions Günter Guillaume im April 1974 befürchtete der CDU-Vorsitzende Helmut Kohl, dass der frühere Referent des Bundeskanzlers Willy Brandt im Tausch mit verurteilten Fluchthelfern in die DDR abgeschoben werden könnte. Schriftlich fordert er Brandts Nachfolger Helmut Schmidt auf, zu diesen Gerüchten Stellung zu nehmen. In seinem Antwortschreiben bezieht der Bundeskanzler eindeutig Position. Tatsächlich sollte es erst 1981 zu einem Austausch kommen.

Das Video ist Teil der Serie "Archivalien aus dem Bundesarchiv", mit der das Bundesarchiv über Twitter besondere Quellen aus seinen Beständen vorstellt und einordnet.