Skipnavigation

Navigation

cinefest 2019 –
Dr. Seltsam oder: Aus den Wolken kommt das Glück

Film zwischen Polit-Komödie und Gesellschafts-Satire

11.11.2019

Öffentlichkeitsarbeit

Film

Nadja Tiller in "Moral 63" (1963) von Rolf Thiele

Vom 16. bis 24. November 2019 findet in Hamburg das XVI. Internationale Festival des deutschen Film-Erbes als gemeinsame Veranstaltung von Bundesarchiv und CineGraph Hamburg statt.

In 29 Langmetrage- und 14 Kurzfilmen aus einer Zeitspanne von 90 Jahren – von 1924 bis 2015 – wird das vielfältige Spektrum dieses kritisch-unterhaltsamen Genres erkundet.

Das Bundesarchiv präsentiert 23 Filmwerke aus seinen Beständen, darunter so bekannte Filme wie "Der Hauptmann von Köpenick" von Richard Oswald und "Amphitryon. Aus den Wolken kommt das Glück" von Reinhold Schünzel, aber auch Wiederentdeckungen wie "Der Herr vom andern Stern" von Heinz Hilpert, in dem Heinz Rühmann in einer ungewohnten Rolle erstmals im bundesdeutschen Nachkriegskino zu sehen war. Darüber hinaus wird ein Programm mit DEFA-Kurzfilmen aus der Reihe "Das Stacheltier" vorgeführt.

Im Vorfeld wurden über 50 Titel, ausgewählt von CineGraph Hamburg, in Bezug auf die Materiallage recherchiert, filmtechnisch geprüft und für die Vorführung aufbereitet. Neben Inhalt und Form sind auch der Erhaltungszustand und die Sicherung der analogen Materialien entscheidende Auswahlkriterien.

Das cinefest wird begleitet vom 32. Internationalen Filmhistorischen Kongress mit einer Reihe von vertiefenden Vorträgen. Die Abteilung Filmarchiv des Bundesarchivs wird sich dort mit dem Thema "Herausforderungen und Chancen des digitalen Wandels" vorstellen.

Teile des Filmprogramms werden nachfolgend auch in Berlin, Prag, Wiesbaden und weiteren Orten gezeigt.

Erstmalig wird vom 19. bis 22. März 2020 auch ein Filmfest in Koblenz stattfinden.