Skipnavigation

Navigation

Berlin-Lichterfelde - Sachbearbeiter (m/w) in der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv

Das Bundesarchiv sucht eine/n Sachbearbeiter/in für das Referat StB 3; Bewerbungsfrist: 19. Juli 2018

Als moderne Dienstleistungseinrichtung für Öffentlichkeit, Forschung und Verwaltung sichert das Bundesarchiv Zeugnisse zur neueren und neuesten Geschichte als Archivgut und macht sie zugänglich.


In der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv im Referat StB 3 am Dienstort Berlin-Lichterfelde sucht das Bundesarchiv

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter
mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit
(z. Zt. 19,5 Wochenarbeitsstunden)

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:

  • Verbale Sacherschließung von Monografien und Periodika, einschließlich Normdatenerfassung
  • Retrokonversion der Altbestände (vorwiegend Amtsdruckschriften und Graue Literatur)
  • Formalerschließung von selbstständigen und unselbstständigen Werken nach RAK-WB/RDA)
  • Katalogpflege
  • Arbeit an bibliographischen Diensten
  • Auskunfts- und Beratungsdienst

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Bibliothekar/in (FH) bzw. Bachelor Biblio-theks- und Informationsmanagement oder ein gleichwertiger Abschluss bzw. Befähigung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Kenntnisse von Parteien und Organisationen des Deutschen Reiches und der DDR bzw. Bereitschaft, sich diese in kurzer Zeit anzueignen
  • anwendungssichere Kenntnisse bibliothekarischer Standards (Regelwerke und Daten-formate), insbesondere im Bereich Erschließung und Normdaten
  • sehr gute allgemeine und bibliotheksfachliche IT-Kenntnisse
  • gute Englischkennnisse sind erwünscht und Kenntnisse einer osteuropäischen Sprache sind von Vorteil
  • hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Kooperations- und Teamfähigkeit

Die Tätigkeiten sind der Entgeltgruppe 9b TVöD zugeordnet.

Das Bundesarchiv hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Ausbildungsabschlusszeugnis mit Ausbildungsabschlussnote) unter Angabe des Gesch.-Z.: Z 1 – 01122/2-18.11 bis zum 19. Juli 2018 (Eingangsdatum) an das

Bundesarchiv
Personalreferat
Potsdamer Straße 1
56075 Koblenz

oder per E-Mail an personalgewinnung@bundesarchiv.de.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien ohne Mappen u.ä. ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.