Skipnavigation

Navigation

Schwebende Lasten. Eine Stadt im Rhythmus der Industrie

Lesung von Annett Gröschner im Rahmen der Vortragsreihe der SAPMO

Kalender 20.09.2018

Uhrzeit 18:00 – 20:00

Standort Berlin

Diesen Termin zum eigenen Kalender hinzufügen iCal Termin

Montage einer Kranbrücke im Magdeburger Thälmannwerk, 13.9.1974

Die Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv (SAPMO) und der Förderkreis Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung und der Johannes-Sassenbach-Gesellschaft laden herzlich ein zum dritten Termin der Vortragsreihe 2018. Die Schriftstellerin und Journalistin Annett Gröschner wird eine Lesung aus ihrem Romanprojekt über eine Magdeburger Kranfahrerin halten.

Annett Gröschner arbeitete nach einem Studium der Germanistik an der Humboldt-Universität Berlin und in Paris von 1992 bis 1996 als Historikerin für das Prenzlauer Berg Museum. Seit 1994 beteiligte sie sich an zahlreichen Forschungs-, Buch- und Ausstellungsprojekten; seit 1997 ist sie freiberuflich als Schriftstellerin und Journalistin tätig. Als Dozentin lehrte sie u.a. am Institut für literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Seit 2015 ist Annett Gröschner Gastprofessorin für Kulturjournalismus an der Universität der Künste Berlin. 2017 erhielt sie den Kunstpreis Berlin der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg in der Sparte Literatur. Annett Gröschner ist Mitglied des P.E.N.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsort

Bundesarchiv
Lesesaal der Bibliothek
Finckensteinallee 63
12205 Berlin

Vorschau auf den letzten Termin der Vortragsreihe 2018

6.12.2018
Dr. Holger Czitrich-Stahl: "Arthur Stadhagen - Anwalt der Armen und Wegweiser des Arbeitsrechts"