Skipnavigation

Navigation

Gier
Weimar – Die erhitzte Republik

Gastspiel des axensprung | THEATER am 6. Februar 2020, 19.30 Uhr in der Reithalle Rastatt

Kalender 06.02.2020

Uhrzeit 19:30 – 22:00

Standort Rastatt

Diesen Termin zum eigenen Kalender hinzufügen iCal Termin

Das Theaterensemble gastiert mit dem Stück "Gier" in Rastatt (v. l. Erik Schäffler, Angelina Kamp, Oliver Hermann, Mignon Reme und Markus Voigt)

Erleben Sie die Zeit der frühen 1920er Jahre! Das Schauspiel „Gier“ entführt in die dramatischen Jahre der frühen Weimarer Republik und lässt das Publikum nachfühlen, wie Menschen in Zeiten rasender politischer, kultureller und sozialer Veränderungen träumen, hoffen und handeln.
Die politischen Handlungsträger der Zeit wie Walter Rathenau, Gustav Stresemann, Erich Ludendorff und Adolf Hitler führen durch die Rahmenhandlung, in die die fünf Protagonisten des Stücks – eine angehende Künstlerin und linke Lokalpolitikerin, ein Architekt, ein Jazzmusiker, ein Freikorpsmann und eine jüdische Kunst-Mäzenin – verstrickt werden.
Mit einer Collage aus Text-, Musik-, Klang- und Bildelementen werden die historischen Ereignisse und politischen Wirren der ersten deutschen Demokratie wieder lebendig. Es spielen Oliver Hermann, Angelina Kamp, Markus Voigt, Mignon Remé und Erik Schäffler. Wichtige Motive des Bühnenbildes stammen von Andreas Karmers.

Axensprung gastiert auf Einladung der Bundesarchiv-Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte und des Vereins „Weimarer Republik e.V.“ Die deutschlandweit anlässlich des „Tages der Weimarer Republik“ am 6. Februar stattfindenden Veranstaltungen werden vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert. Am 6. Februar 1919 trat erstmals die Weimarer Nationalversammlung zusammen – es war die Geburtsstunde der parlamentarischen Demokratie in Deutschland.

Beginn: 19:30 Uhr, Eintritt frei

Ort: Reithalle Rastatt, Am Schlossplatz 9, 76437 Rastatt

Um Anmeldung wird gebeten: erinnerung@bundesarchiv.de oder 07222/77139-0

Die Anmeldung ist nicht an eine Sitzplatzreservierung gebunden.