4.7 (k1950k): Dokument Nr. 7

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Titelblatt: Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung 1950Portrait Walter StraußPortrait Hans LukaschekSchreiben Adenauers zur Entlassung von Heinemann.Portrait: Robert Lehr

Extras:

 

Text

Dokument Nr. 7

22. Juni 1950

Der Bundesminister des Innern an den Bundeskanzler 1

1

Druckvorlage: Unterschriebene Ausfertigung in NL Adenauer/III 21. Briefkopf: „Der Bundesminister des Innern". Mit Eingangstempel: „24. Juni 1950" und Bearbeitungsvermerk: „von Herrn Bundeskanzler mündlich zugesagt. z[u] d[en] A[kten] Zi[mmermann] 29.6.50". Durchschrift in NL Heinemann/29 mit dem handschriftlichen Zusatz Heinemanns: „In der Kabinettssitzung am 4. Juli außerhalb der T[ages]o[rdnung] u[nd] ohne Gegenwart des Protokollanten erneut erörtert. Dr. A[denauer] berief sich auf seine Krankheit."

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler!

In unserer Besprechung am vergangenen Dienstag, dem 20. Juni, verblieben wir bezüglich unseres Briefwechsels 2 vom 26. Mai/10. Juni betreffend Beschluß der Bundesregierung vom 9. Mai über den Beitritt zum Europarat dahin, daß in einer der nächsten Kabinettssitzungen - sobald Sie wieder teilnehmen - abschließend darüber gesprochen werden soll.

2

Siehe Dokumente Nr. 5 und 6.

Ich bitte deshalb, mir Gelegenheit zu geben, auf die Sache zurückzukommen, sobald Sie wieder an den Kabinettssitzungen teilnehmen.

Mit ergebenem Gruß bin ich

Ihr

Dr. Heinemann

Extras (Fußzeile):