2.85 (k1952k): 263. Kabinettssitzung am 28. November 1952

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung Band 5. 1952Das erste Kabinett Adenauer vor dem Palais SchaumburgPortrait Jakob KaiserFranz Böhm (nicht im Bild Nahum Goldmann und Moshe Sharett)Adenauer, Acheson und Schuman

Extras:

 

Text

263. Kabinettssitzung
am Freitag, den 28. November 1952

Teilnehmer: Adenauer (bis 11.45 Uhr), Blücher, Lehr, Dehler (bis 10.30 Uhr), Schäffer, Erhard (ab 10.00 Uhr), Seebohm, Schuberth, Neumayer, Lukaschek, Kaiser, Hellwege; Lenz, von Lex (bis 11.30 Uhr), Sauerborn, Sonnemann, Strauß (ab 11.00 Uhr); Klaiber; von Eckardt; Kilb; Blank, Blankenhorn; zu TOP 1 Anders, Füßlein und die Mitglieder des Bundestages Albers, von Brentano (ab 10.20 Uhr), Eickhoff 1, Farke, Horlacher 2, von Merkatz, Scharnberg, Schneider, Schröder (ab 10.05 Uhr). Protokoll: Gumbel (bis 11.20 Uhr), Grau (ab 10.55 Uhr).

1

Rudolf Eickhoff (geb. 1902). Bäckermeister; 1948 Bürgermeister der Stadt Sulingen (Niedersachsen), 1949-1957 MdB (DP), 1953-1957 stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

2

Dr. Michael Horlacher (1888-1957). 1920-1933 Direktor der Bayerischen Landesbauernkammer; 1920-1924 Mitglied des Bayerischen Landtages und 1924-1933 MdR (Bayerische Volkspartei); 1944 Konzentrationslager Dachau; 1945 Mitbegründer der CSU, Staatskommissar für das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen im Bayerischen Landwirtschaftsministerium und Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Direktor (1945) und geschäftsführender Präsident (1948) des Deutschen Raiffeisenverbandes; 1946-1950 Präsident des Bayerischen Landtages, 1949-1957 MdB.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 12.15 Uhr

Extras (Fußzeile):