2.25 (k1956k): 132. Kabinettssitzung am 2. Mai 1956

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

132. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 2. Mai 1956

Teilnehmer: Adenauer (bis 11.45 Uhr und ab 12.55 Uhr) 1, Blücher, Schröder, Neumayer, Schäffer, Erhard (bis 13.10 Uhr), Storch (ab 10.45 Uhr), Blank, Seebohm, Preusker, Oberländer, Kaiser, von Merkatz, Wuermeling, F. J. Strauß, Schäfer, Kraft; Globke, Ripken, Sauerborn (bis 10.45 Uhr), Sonnemann, Steinmetz, Westrick; Klaiber; Dvorak, Forschbach; Haenlein, Kilb (bis 11.45 Uhr und ab 12.55 Uhr), Selbach; Grewe 2 (ab 12.00 Uhr). Protokoll: Bachmann.

1

Laut Tageskalender Adenauers nahm der Bundeskanzler ab 11.55 Uhr an einer Sitzung des Fraktionsvorstandes der CDU/CSU teil (Nachlaß Adenauer StBKAH I 04.07).

2

Dr. iur. Wilhelm G. Grewe (geb. 1911). Nach Jurastudium wissenschaftliche Tätigkeit 1935-1942 als Assistent, Privatdozent und Lehrbeauftragter für Völkerrecht und für Völkerrechtsgeschichte u.a. an den Universitäten Hamburg (1936-1937), Königsberg (1936-1937) und in Berlin (1937-1938 am Deutschen Institut für außenpolitische Forschung, 1938-1940 an der Hochschule für Politik, 1940-1942 an der Universität), 1942-1945 außerordentlicher Professor an der auslandswissenschaftlichen Fakultät der Universität Berlin; 1945-1947 Lehrstuhlvertretung an der Universität Göttingen, 1947-1949 an der Universität Freiburg i. BR. (Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht), 1949-1955 dort ordentlicher Professor für öffentliches Recht, 1951-1952 Leiter der deutschen Delegation für die Ablösung des Besatzungsstatuts, 1953-1954 kommissarischer Leiter der Rechtsabteilung im AA, Dez. 1953 Sonderbevollmächtigter der Bundesregierung bei der Konferenz der vier Außenminister in Berlin 1954, 1955-1958 Leiter der Politischen Abteilung im AA (Ministerialdirektor), 1958-1962 Botschafter in Washington, 1962-1971 Leiter der ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der NATO, 1971-1976 Botschafter in Tokio. - V.: Rückblenden 1976-1951. Frankfurt/Main 1979.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 13.45 Uhr

Extras (Fußzeile):