2.41.9 (k1956k): C. Abkommen mit Großbritannien über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Erforschung und Nutzung der Kernenergie für friedliche Zwecke

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Abkommen mit Großbritannien über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Erforschung und Nutzung der Kernenergie für friedliche Zwecke

Bundesminister Strauß begründet die gemeinsame Vorlage des Entwurfs durch die Bundesminister des Auswärtigen und für Atomfragen vom 23. Juli 1956 33. Das Kabinett beschließt:

33

Vorlage in B 136/6113 und AA B 4 Bd. 89. - Das Abkommen sollte die Lieferung von Forschungsreaktoren und Brennstoffeinzelteilen, die Aufbereitung bestrahlter Brennstoffelemente, den Austausch von nichtgeheimen Informationen für den Bau und Betrieb von Forschungsreaktoren, die gegenseitige Hilfe bei der Beschaffung von Material für Forschungszwecke sowie die Unterstützung in Fragen der Ausbildung regeln.

Dem Abschluß eines Abkommens zwischen Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland auf der Grundlage des beigefügten Vertragsentwurfs wird mit der Maßgabe zugestimmt, daß an Stelle der Atomic Energy Authority als Vertragspartner die britische Regierung tritt 34.

34

Abkommen vom 4. Aug. 1956 (BAnz vom 12. Sept. 1956).

Extras (Fußzeile):