2.9.3 (k1959k): B. Prozeß gegen Präsident Prof. Dr. Hallstein und Botschafter Blankenhorn

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Prozeß gegen Präsident Prof. Dr. Hallstein und Botschafter Blankenhorn 5

5

Herbert Blankenhorn (1904-1991). 1929-1945 auswärtiger Dienst mit Stationen in Athen, Washington, Helsinki und Bern, 1946-1948 Deutsches Sekretariat des Zonenbeirates der britischen Besatzungszone in Hamburg, 1948-1949 Generalsekretär beim Zonenausschuss der CDU in der britischen Besatzungszone und persönlicher Referent des Präsidenten des Parlamentarischen Rates bzw. des Bundeskanzlers, 1949-1951 Leiter der Verbindungsstelle zur Alliierten Hohen Kommission im Bundeskanzleramt, 1951-1955 Leiter der Politischen Abteilung des AA, 1955-1958 Ständiger Vertreter bei der NATO in Paris, 1958-1963 Botschafter in Paris, 1963-1965 in Rom, 1965-1970 in London.

Das Kabinett erörtert den bisherigen Verlauf des Prozesses 6.

6

Siehe 55. Sitzung am 18. Febr. 1959 TOP 5. - Unterlagen zum Fall Strack und dem am 2. März 1959 eröffneten Prozess gegen Hallstein und Blankenhorn in B 136/3806 und 3810 sowie AA B 83, Bde. 654 und 655, vgl. auch die Pressedokumentation in Nachlass Hallstein N 1266/2221 bis 2230. Vgl. dazu den „Spiegel" vom 11. März 1959, S. 18-20. - Fortgang 58. Sitzung am 11. März 1959 TOP A.

Extras (Fußzeile):