2.10.13 (k1968k): E. Bestellung eines neuen Präsidenten der Deutschen Pfandbriefanstalt

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Bestellung eines neuen Präsidenten der Deutschen Pfandbriefanstalt

Der Bundeskanzler bittet darum, daß die Bundesminister Lauritzen, Schiller, Schmücker und Strauß in der Angelegenheit ein weiteres Gespräch führen. 37

37

Siehe 116. Sitzung am 6. März 1968 TOP E. - Die Ressorts einigten sich darauf, ihre Vertreter im Verwaltungsrat der Deutschen Pfandbriefanstalt anzuweisen, für Staatssekretär Dr. Wolfram Langer als Nachfolger für den ausscheidenden Präsidenten Lubowski zu stimmen. Vgl. Schillers Schreiben an Dollinger vom 28. März 1968 in B 126/65531. - Am 7. Mai 1968 wurde Langer vom Verwaltungsrat mit Wirkung vom 1. Juli 1968 zum neuen Präsidenten gewählt. Zum gleichen Zeitpunkt wurde Lubowski als neues Vorstandsmitglied bestellt. Vgl. die Vierteljahresberichte der Deutschen Pfandbriefanstalt, II. und III. Quartal 1968, vom 7. Aug. bzw. 6. Nov. 1968 in B 102/72551, weitere Unterlagen in B 126/107409.

Extras (Fußzeile):