2.11.2 (k1968k): 2. Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

2. Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Das Kabinett nimmt zustimmend Kenntnis von den Vorschlägen des Bundesministers des Auswärtigen zur Besetzung der deutschen Botschaft in Den Haag und des deutschen Generalkonsulats in Boston/USA. 2

2

Vorgesehen war die Besetzung der deutschen Botschaft in Den Haag mit dem Vortragenden Legationsrat Erster Klasse Dr. Hans Arnold und des deutschen Generalkonsulats in Boston mit dem Gesandten Hans Heinrich Sante. Vgl. die Schreiben des AA vom 1. und 25. März 1968 in B 136/4645.

Das Kabinett nimmt ferner zustimmend Kenntnis vom Vorschlag des Auswärtigen Amtes zur Besetzung der deutschen Botschaft in Belgrad mit der Maßgabe, daß die Ausgestaltung des Dienstverhältnisses des Botschafters vom Kabinett noch zu genehmigen ist. 3

3

Siehe 117. Sitzung am 13. März 1968 TOP D. - Brandt hatte die Besetzung der Botschaft in Belgrad mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Peter Blachstein vorgeschlagen. Vgl. Brandts Schreiben an Kiesinger vom 8. März 1968 in B 136/4645. - Fortgang 121. Sitzung am 24. April 1968 TOP A.

Extras (Fußzeile):